vergrößernverkleinern
© RIOT Games
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nachdem das ehemalige Siegerteam NEAT sich aufgrund neuer Regelungen der UEG trennen musste, trafen die beiden neuen Teams NEAT A und NEAT B am vierten Spieltag aufeinander.

Am 29.05.2016 trafen die beiden NEAT Teams aufeinander. Die Aufregung war hier besonders groß, denn das Siegerteam der letzten Saison der Uni-Liga musste sich aufgrund der neuen Regelungen der UEG aufteilen. In der aktuellen Saison müssen mehrere Spieler eines Teams einer Universität angehören. NEAT konnte diese Bedingungen zum Start der  Saison nicht erfüllen und teilte sich daher in Bielefeld und Aachen auf.

Die ersten zehn Minuten der ersten Partie verliefen sehr ausgeglichen und ruhig. Beide Teams konzentrierten sich auf ihre Laning-Phase und versuchten so viel Gold wie nur möglich zu erspielen. Beide Teams lagen daher relativ lange gleich auf.

Riskante Manöver

In der 11. Spielminute gankte NEAT B Spieler “SpaceWizard” mit Elise auf der Top-Lane und es gelang ihm seinem Teamkollgen “Frontier” auf Kennen den ersten Kill an “jnfected” auf Ryze zu sichern. Obwohl sich beide Teams eher auf ihren Farm konzentrierten, konnte das bielefelder Team sich in der 30. Spielminute zwei Kills auf der Bot-Lane sichern und auch Mid-Laner “Ceredas” streckte Spieler “Bananabill” auf Azir nieder. Durch diese Aktion, drei Drachen und drei Türme gelang es NEAT B mit 5000 Gold in Führung zu gehen.

Anzeige

Aachens Spieler “Bananabill” überzeugte mit seinen solide ausgeführten Aktionen auf Azir, konnte aber nicht mit Viktors Schaden von Spieler “Ceredas” mithalten. Diesem gelang es nämlich in mehreren Situationen ganze Teamkämpfe alleine durch den enormen Schaden seiner Ultimate zu drehen.

In der 41. Spielminute konnte Bielefeld die Partie mit einem 20:8-Sieg für sich entscheiden.

Welches NEAT Team kann sich durchsetzen

Auch die zweite Runde blieb spannend. Gleich zu Beginn des Spiels kam es auf der Botlane zu einer Auseinandersetzung, die für beide Teams eher glimpflich ausging. Beide AD-Carries fielen, wobei bielefelds Spieler “ShyZz” auf Ezreal den Kill ergatterte, wohingegen aachens Support-Spieler “KingTu” auf Thresh den Kill bekam und nicht AD-Carry “Darkrababa” auf Ashe. Kurz darauf kam auch bielefelds Jungler “SpaceWizard” zur Hilfe und es gelang ihnen zu dritt Thresh niederzustrecken. Aachens Mid-Laner “Willma” setzte mit Oriana zum Teleport an, brach dies aber direkt wieder ab.

In der 27. Spielminute lag Aachen zwar mit 15.12 in Führung was die Kills betrifft, jedoch lag Bielefeld mit 2000 Gold in Führung, was ihnen die drei Drachen und die drei Türme ermöglichten. Bielefeld startete den Baron Nashor aber das aachener Team war sofort zur Stelle um Bielefeld davon abzuhalten. Durch die Abwesenheit der Spieler “Darkrababa” auf Ashe und “jnfected” auf Graves konnte NEAT Aachen jedoch nichts gegen Bielefeld ausrichten. Bielefeld konnte sich in diesem Zug nicht nur drei Kills sichern, sondern auch den Baron Nashor.

Der Spielverlauf blieb jedoch weiterhin sehr ausgeglichen und NEAT Aachen gelang es das bielefelder Team in ihre Basis zurück zu drängen. Allerdings gelang es NEAT Bielefeld einzelne Spieler des aachener Teams einzeln abzufangen, wodurch Jungler “330 Gramm Eier” mit Zac und Spieler “jnfected” auf Graves keine Chance hatten ihren Nexus zu verteidigen. Damit holte sich NEAT Bielefeld auch den zweiten Sieg in der 47. Spielminute mit 33:32.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image