vergrößernverkleinern
Killoy sollte sehr taktisch gespielt werden, um ihr volles Potenzial zu entfalten
Killoy sollte sehr taktisch gespielt werden, um ihr volles Potenzial zu entfalten © Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Zahl der Agenten in Valorant wächst immer weiter. Wir stellen euch die Fähigkeiten und Spielweisen jedes Agenten des Spiels vor, heute ist Killjoy an der Reihe.

Im August 2020 wurde Killljoy released und sie zählt zu den Agenten der Wächterklasse, was bedeutet, dass sie eher defensiv gespielt wird: Ähnlich wie Cypher liegt ihre Stärke darin, die Gegend auszukundschaften.

Killjoys Fähigkeiten

Nanoschwarm: Eine Granate, die einen Schaden verursachenden Schwarm Nanoroboter losschickt.

Wenn der Gegner gerade nicht aufpasst, kann Nanoschwarm viel Schaden verursachen. Die Granate könnt ihr aus sicherer Entfernung aktivieren. Nach dem Landen tarnt sich der Nanoschwarm nämlich und verharrt auf der Stelle. Gegner können zwar weglaufen oder den Schwarm zerstören, dafür kann der Schaden wirklich enorm hoch werden.

Anzeige

Alarmbot: Ein Roboter, der Gegner jagt, die in Reichweite kommen. Wenn er sein Ziel erreicht, explodiert der Roboter und macht die Gegner verwundbar. Wenn ihr Ausrüsten gedrückt haltet, könnt ihr den Roboter zurückzurufen.

Der versteckte Alarmbot ist eine Mine, die am Boden platziert werden kann. Gegner müssen nun nur nah genug heranlaufen, dann explodiert sie von selbst. Getroffene Gegner sind verwundbar, was bedeutet, dass sie doppelten Schaden nehmen. Wenn ihr den Alarmbot zurückruft, müsst ihr einen Cooldown von 20 Sekunden in Kauf nehmen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Geschützturm: Ein Geschützturm, der in einem Bereich von 180° auf Gegner schießt. Halte Ausrüsten, um den aufgestellten Geschützturm zurückzurufen.

Geschützturm ist die Signaturfähigkeit von Killjoy. Der Geschützturm ist allerdings nur mit moderatem Schaden ausgestattet und kann von Gegnern zerstört werden, was euch mit einem Cooldown von 20 Sekunden bestraft. Nützlich sind die Informationen, wohin der Turm schießt und wie lang er aktiv ist.

Abriegelung: Feuern, um das Abriegelung-Feld aufzustellen. Nach einer langen Ladephase sind alle Spieler in Reichweite betroffen. Das Feld kann zerstört werden.

Abriegelung ist die ultimative Fähigkeit. Sie kostet 7 Punkte und benötigt zudem 13,5 Sekunden, ehe sie bereit ist. Danach wird jedoch ein Feld erzeugt, was Gegner für 8 Sekunden einsperrt. Sie werden verlangsamt, entwaffnet und sind nicht in der Lage, den Spike zu entschärfen.

Killjoy Guide: Strategie & Taktik

Killjoy sollte defensiv gespielt werden. Am besten, ihr legt eure Fallen aus und behindert die Gegner so gut ihr könnt. Zusätzlich könnt ihr mit dem Geschützturm gut die Flanken sichern. Noch ein paar Tipps zum Ende:

  • Geht keine aggressiven 1-gegen-1 Kämpfe ein, sondern bereitet euch in Ruhe vor.
  • Stellt euren Geschützturm in den Rauch, um Gegner mit Offensivplays zu überraschen.
  • Eure Ultimate geht auch durch Wände. Sie kann sehr gut zur Verteidigung genutzt werden, wenn euer Team einen Spike platziert.
  • Mit einer Barriere von Sage steht euer Geschützturm sicher und wird gut verteidigt.

Weitere News & Guides zu Valorant

Nächste Artikel
previous article imagenext article image