vergrößernverkleinern
Fencing Day 13: Baku 2015 - 1st European Games
Georg Dörr verlor sein Viertelfinale gegen den Italiener Francesco Ingargiola © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das sportliche Tief der deutschen Fechter bei den Europaspielen hält an.

Auch am dritten Wettkampftag in Baku verpassten die Starter des Deutschen Fechter-Bundes die Medaillenränge teilweise klar. Rund drei Wochen vor Beginn der WM in Moskau (13. bis 19. Juli) blieben die deutschen Starter im Probelauf ohne Einzelmedaille.

Aus dem Herren-Quartett im Florett schaffte es Georg Dörr (Weinheim) zumindest ins Viertelfinale, wo er dem Italiener Francesco Ingargiola 11:15 unterlag. Für Alexander Kahl, Niklas Uftring (beide Tauberbischofsheim) und Mark Perelmann (Mannheim) war bereits in der Runde der letzten 32 Endstation.

Anzeige

Die Dormagenerin Anna Limbach als einzige deutsche Starterin im Säbel-Einzel unterlag im Achtelfinale der Ukrainerin Alina Komaschchuk mit 8:15.

Am Dienstag war Degen-Olympiasiegerin Britta Heidemann früh ausgeschieden, am Mittwoch scheiterte ein Florett-Damen-Trio um die frühere Vize-Weltmeisterin Carolin Golubytskyi im Viertelfinale.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image