vergrößernverkleinern
Karlsruher SC v VfB Stuttgart - Second Bundesliga
Karlsruher SC v VfB Stuttgart - Second Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Baden-Württemberg-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem VfB Stuttgart kommt es zu Unruhen. 2100 Sicherheitskräfte sollen für Ordnung sorgen.

Vor dem Baden-Württemberg-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem VfB Stuttgart (ab 13.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) kam es schon am Sonntagvormittag zu Auseinandersetzungen und Provokationen beider Fan-Lager.

Während die KSC-Ultras Pyrotechnik abfeuerten und die VfB-Ultras mit Schmähgesängen empfingen, wurde später die Antwort der Stuttgarter sichtbar.

Die Ultras der Schwaben beschmierten Züge in Karlsruhe mit Schriftzügen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schon am Freitagabend kam es nach SPORT1-Informationen zu Auseinandersetzungen in einer Karlsruher Kneipe, weil VfB-Ultras extra angereist waren, um Unruhe zu stiften.

Die Polizei war aber gewarnt und konnte rechtzeitig einschreiten, sodass nichts Schlimmeres passieren konnte. Zudem gab es in den vergangenen Tagen Hassplakate und anonyme Droh-Anrufe auf beiden Seiten.

Wie die Bild am Sonntag berichtet, stellte KSC-Boss Ingo Wellenreuther Strafanzeige gegen Unbekannt.

Am Sonntag sind 1500 Landes- und Bundespolizisten im Einsatz, dazu rund 600 Security-Kräfte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image