vergrößernverkleinern
© imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Martin Pieckenhagen wird das Trainerteam der Würzburger Kickers im Abstiegskampf unterstützen - ein Freundschaftsdienst für Bernd Hollerbach.

Die Würzburger Kickers holen sich Verstärkung für den Abstiegskampf. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wird der ehemalige Bundesligatorwart Martin Pieckenhagen ab sofort das Trainerteam um Bernd Hollerbach unterstützen.

Pieckenhagen und Hollerbach spielten zwischen 2001 und 2004 gemeinsam beim Hamburger SV.

"Das ist ein Freundschaftsdienst, der mir sehr wichtig ist, denn wir beide haben zusammen einfach viel zu viel erlebt. Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen Spieler einen entscheidenden Impuls geben und so zum Erreichen des Ziels beitragen. Ich war immer ein Team-Player, das will ich jetzt auch für Holler und seine Truppe sein", so der 45-Jährige.

Anzeige

Würzburg derzeit auf Relegationsplatz

"Wir waren beim HSV gemeinsam im Mannschaftsrat und Piecke war immer ein Spieler mit einer klaren Meinung - und dabei auch einer, der ein Gespür für die Situation hatte. Das kann uns auch jetzt helfen. Ich weiß, dass ich mich voll und ganz auf ihn verlassen kann", so Bernd Hollerbach über seinen Kumpel.

Pieckenhagen arbeitete zuletzt als Trainer beim FC Mecklenburg Schwerin.

Die Würzburger Kickers liegen aktuell auf dem Relegationsplatz der Zweiten Liga. Für die Unterfranken stehen noch ein Heimspiel gegen den SV Sandhausen und ein Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image