vergrößernverkleinern
Wuerzburger Kickers v Holstein Kiel  - 3. Liga
Wuerzburger Kickers v Holstein Kiel - 3. Liga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC St. Pauli findet in Uwe Stöver einen Nachfolger für Andreas Rettig. Die Verhandlungen mit dem ehemaligen Lautern-Boss liefen schon seit einiger Zeit.

Der frühere Bundesliga-Profi Uwe Stöver wird Nachfolger von Andreas Rettig auf der Position des Sportchefs beim Zweitligisten FC St. Pauli. Der 50-Jährige erhält bei den Hamburgern einen "längerfristigen Vertrag". Details über die Modalitäten gab Pauli nicht bekannt. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Stöver hatte erst Anfang Juli den Sportdirektor-Posten beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern auf eigenen Wunsch aufgegeben. "Als bei uns die Ligazugehörigkeit klar war und wir die Suche nach einem Sportchef intensiveren konnten, sind wir mit den ersten Anzeichen, dass sich die Wege des 1. FC Kaiserslautern und ihm trennen würden, auf Uwe zugegangen", sagte Pauli-Präsident Oke Göttlich:

"Da unser Kader bereits steht, wird Uwe Stöver zum 1. Oktober 2017 seinen Job bei uns beginnen. Bis dahin bleibt ausreichend Zeit für eine geordnete Übergabe der Geschäfte durch Andreas Rettig." 

Anzeige

Rettig hatte im Mai angekündigt, zur neuen Saison nicht mehr als Sportchef zur Verfügung zu stehen und nur noch seinen angestammten Job als Geschäftsführer auszuüben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image