vergrößernverkleinern
VfL Bochum v FC Ingolstadt  - 2. Bundesliga
Der VfL Bochum kämpft im Krisenduell mit dem FC Ingolstadt um wichtige Punkte © Getty Images

Der VfL Bochum und der FC Ingolstadt stehen am 8. Spieltag bereits mächtig unter Druck. Der Sieger des Duells kann sich von den Abstiegsrängen absetzen.

Am 8. Spieltag der 2. Bundesliga kommt es am Sonntag zum Krisengipfel zwischen dem VfL Bochum und dem FC Ingolstadt. Sowohl der VfL als auch der Absteiger benötigen dringend Punkte, um sich von den Abstiegsrängen abzusetzen (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER).

Stefan Leitl wird zum ersten Mal als offizieller Chef-Trainer an der Seitenlinie der Schanzer stehen. Am Freitag war die Beförderung verkündet worden. Das Vertrauen will Leitl unbedingt zurückzahlen.

FCI-Aufwind unter Leitl

Die beiden Teams befinden sich derzeit auf Augenhöhe. Sowohl Bochum als auch Ingolstadt haben sieben Zähler auf dem Konto. Der FCI steht in der Tabelle nur dank des besseren Torverhältnisses vor dem VfL. Mit Platz 15 und 16 können aber beide Teams nicht zufrieden sein.

"Wir müssen uns hinterfragen, ob wir im Angriff noch mehr geben können. Die Jungs können das, sie wissen das. Aber sie brauchen eine Situation, in der sie den Bock umstoßen können", sagte Bochum-Coach Ismail Atalan.

Die Schanzer hoffen dagegen auf den Ausbau ihrer Mini-Serie. Nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison holte das Leitl-Team nach dem Trainerwechsel in vier Spielen sieben Punkte.

Fürth braucht Punkte im Franken-Derby

Im Franken-Derby treffen am Sonntag zudem Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg aufeinander (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER).

Fürth befindet sich mit lediglich vier Punkten tief im Tabellenkeller und musste bereits zwölf Gegentreffer hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Damir Buric braucht gegen Nürnberg deshalb dringend einen Sieg.

Nürnberg steht mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen deutlich besser da und will in Fürth den nächsten Auswärtssieg einfahren.

Wiedersehen von Frings und Neuhaus

Die drittplatzierten Darmstädter haben einen mit vier Siegen einen guten Saisonstart hingelegt und empfangen nun Dynamo Dresden am Böllenfalltor (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). Dabei kommt es auch zum Wiedersehen von Torsten Frings mit Uwe Neuhaus. Der Coach der Sachsen war zu Frings' Zeit in Dortmund Co-Trainer unter Matthias Sammer.

"Ich schätze Uwe Neuhaus sehr. Er hat mich in Dortmund sehr unterstützt", sagte Frings, der seinem Kumpel aber nichts schenken will. "Wir wollen natürlich gerade in unserem Stadion die Punkte hierbehalten. Auch, wenn die Englische Woche viel Kraft gekostet hat."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel