vergrößernverkleinern
Der SV Darmstadt 98 kämpft in der Rückrunde gegen den Abstieg in die dritte Liga
Der SV Darmstadt 98 kämpft in der Rückrunde gegen den Abstieg in die dritte Liga © Getty Images

Am 19. Spieltag der 2. Bundesliga kommt es zum Krisenduell zwischen Darmstadt 98 und Kaiserslautern. Düsseldorf will seine Tabellenführung behaupten.

Im Kampf um den Klassenerhalt stehen sich am Mittwoch mit dem Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern und dem Tabellen-16. SV Darmstadt 98 zwei Kellerkinder direkt gegenüber (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Darmstadt wartet bereits seit zwölf Auftritten auf einen Dreier. Der letzte Erfolg liegt mehr als vier Monate zurück (4:3 gegen Arminia Bielefeld am 17. September 2017).

Die Lauterer, die noch nie ein Pflichtspiel in Darmstadt gewinnen konnten (vier Spiele: zwei Unentschieden und zwei Niederlagen), blieben zuletzt viermal sieglos.

Bielefeld empfängt Fürth

Ebenfalls am Mittwoch peilt der Vorletzte SpVgg Greuther Fürth bei Arminia Bielefeld (9.) einen Sieg an (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Hausherren, die in dieser Saison nur zweimal ohne eigenen Treffer blieben, beendeten das vergangene Jahr mit zwei Niederlagen in Folge.

Fürth wartet in dieser Saison hingegen noch auf seinen ersten Auswärtssieg (zwei Unentschieden und sieben Niederlagen). Das will die Mannschaft von Janos Radoki gegen die Bielefelder ändern.

Braunschweig in Heidenheim gefragt

Zeitgleich treffen auch der 1. FC Heidenheim und Eintracht Braunschweig aufeinander (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Auch diese beiden Teams plagen noch die Abstiegssorgen. Lediglich drei Zähler trennen die beiden punktgleichen Mannschaften von Relegationsplatz und dem SV Darmstadt.

Der FCH kann jedoch mit breiter Brust antreten. Denn bei den Baden-Württembergern zeigt die Formkurve nach oben. Von seinen jüngsten sieben Spielen hat Heidenheim nur eines verloren (vier Siege und zwei Unentschieden) und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Für die Braunschweiger lief es genau umgekehrt. Sie waren in den vergangenen sieben Partien nur einmal erfolgreich (vier Unentschieden und zwei Niederlagen).

Düsseldorf klarer Favorit

Außerdem ist Erzgebirge Aue am Mittwoch bei der Fortuna Düsseldorf zu Gast (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Die Hausherren sind in dieser Partie der klare Favorit. Mit 34 Zählern führten sie Tabelle vor dem Spieltag an, während Aue hingegen erst 23 Punkte sammelte und auf dem 13. Rang liegt.

Jedoch haben die Düsseldorfer vor der Winterpause etwas gewackelt. Nach zuvor sechs Partien ohne Sieg verabschiedeten sich die Fortunen mit einem knappen 1:0-Erfolg in Braunschweig in die Pause.Jedoch holte Aue in den vergangenen vier Auswärtsauftritten nur einen einzigen Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel