vergrößernverkleinern
SV Sandhausen v 1. FC Heidenheim 1846 - Second Bundesliga
Sandhausens Tim Knipping (r.) wurde vor dem Spiel gegen den VfL Bochum aus dem Kader gestrichen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach SPORT1-Informationen ist Tim Knipping vom SV Sandhausen in einen Unfall mit einem Teamkollegen verwickelt. Nun könnte wegen Fahrerflucht ermittelt werden.

Neben der 2:3-Pleite gegen den VfL Bochum gibt es bei Fußball-Zweitligist SV Sandhausen nun auch noch Ärger um Profi Tim Knipping.

Wie SPORT1 erfuhr, könnte gegen den Innenverteidiger wegen Fahrerflucht ermittelt werden.

Ein Polizeisprecher bestätigte SPORT1, dass Knipping am Donnerstag nahe dem Parkplatz des Trainingsgeländes einen Unfall verursacht hat.

Dabei soll er beim Ausparken mit seinem Mercedes den BMW von Team-Kollege Julian Derstroff angefahren haben. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich dem Vernehmen nach auf eine Summe zwischen 3500 und 4000 Euro.

Sandhausen streicht Knipping für Bochum-Spiel

Bemerkenswert: Knipping soll sich dann von der Unfallstelle entfernt haben, anstatt den Vorfall Derstroff und seinem Klub zu melden. Folge: Derstroff informierte die Polizei, die Knipping daraufhin ausfindig machte.

Weil Unfallflucht eine Straftat ist, dürfte nun im Falle einer solchen auch die Staatsanwaltschaft ermitteln: Knipping würde dann eine Geldbuße und der Verlust des Führerscheins in Form eines Fahrverbots drohen.

Der SV wiederum reagierte, indem er den 25-Jährigen vor dem Bochum-Spiel aus dem Kader strich. "Wir haben ihm die Möglichkeit gegeben, über seinen Fehler nachzudenken", zitiert die Bild Sandhausens Sportchef Otmar Schork, der für SPORT1 am Sonntagabend nicht erreichbar war.

Inzwischen soll sich Knipping entschuldigt haben – weitere Konsequenzen von Vereinsseite dürfte es wohl nicht geben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image