vergrößernverkleinern
Der 1. FC Nürnberg ist eine Fahrstuhlmannschaft
Nürnberg will nach fünf sieglosen Spielen wieder einen Dreier © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Nürnberg will nach fünf sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreier im Kampf um den Aufstieg einfahren. Auch Verfolger Kiel möchte zuhause punkten.

Am 29. Spieltag der zweiten Bundesliga geht es für den 1. FC Nürnberg zuhause im Kampf um den Aufstieg gegen den FC Heidenheim (ab 13 Uhr im LIVETICKER) .

Die Franken wollen endlich wieder einen Dreier einfahren. Nach fünflosen Spielen und dem 1:1 gegen Dynamo Dresden am vergangenen Spieltag, hofft Trainer Michael Köllner nun auf eine starke Heimleistung seines Team und fordert vollen Einsatz: "Zuletzt las ich, dass mir der Aufstieg egal sei. Ich kann versichern: Jeder, der dieses Gebäude betritt, will das Maximum."

Die Gegner aus Heidenheim liegen derzeit mit 34 Punkten auf dem 16. Platz der Tabelle. In dieser Saison zeigten sie sich auswärts schwach. Erst elf Punkte holte die Mannschaft von Frank Schmidt in der Ferne. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Das Hinspiel konnte Heidenheim jedoch überraschend mit 1:0 für sich entscheiden.

Holstein will Anschluss an Führungsduo halten

Nürnbergs stärkster Verfolger Holstein Kiel empfängt zuhause den Bundesligaabsteiger aus Darmstadt (ab 13 Uhr im LIVETICKER)

Das Team von Dirk Schuster taumelt derzeit der zweiten Liga entgegen. Mit 31-Punkten liegen sie auf dem siebzehnten Tabellenplatz. Fünf Spieltage vor dem Ende trennen sie fünf Punkte  vor dem rettenden fünfzehnten Platz.

Viel besser sieht es für die Aufsteiger aus Kiel aus, sie liegen mit 45 Punkten auf dem Relegationsplatz und haben fünf Punkte Vorsprung auf den Viertplatzierten Ingolstadt.

"Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" freitags ab 22.15 Uhr und sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

Aue und Sankt Pauli im Abstiegskampf

In der Partie zwischen Erzgebirge Aue und dem Sankt Pauli geht es indes noch um wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg (ab 13 Uhr im LIVETICKER).

Beide Teams sind stark abstiegsbedroht. Aue liegt derzeit mit 36 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz, die Hamburger haben einen Punkt mehr und liegen auf dem zehnten Platz.

Zuletzt holten die Paulianer einen Punkt gegen Sandhausen. Aue siegte 3:1 in Regensburg.

Enges Duell zwischen Berlin und Duisburg

Eng wird es auch in der Partie zwischen Union Berlin und dem MSV Duisburg (ab13 Uhr im LIVETICKER).  Auch die beiden Teams trennt nur ein Punkt in der Tabelle, aber zwei Tabellenplätze. Die Eisernen liegen mit 36 Punkten auf dem elften Platz, Duisburg auf dem neunten.

Für die Duisburger hagelte es am vergangenen Spieltag eine bittere 4:1-Niederlage gegen die abstiegsbedrohten Kaiserslauterner. Auch Union Berlin musste eine Klatsche gegen Greuther Fürth einstecken.

Im letzten Aufeinandertreffen trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1. (Spielplan und Ergebnisse)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel