vergrößernverkleinern
Braunschweig und Bielefeld trennten sich am Freitagabend unentschieden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Braunschweig - Eintracht Braunschweig und Arminia Bielefeld trennen sich unentschieden. Die Niedersachsen bangen weiter um den Klassenerhalt in der Zweiten Liga.

Eintracht Braunschweig bangt in der 2. Bundesliga weiter um den Klassenerhalt. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht kam zum Auftakt des 31. Spieltags nicht über ein 0:0 gegen Arminia Bielefeld hinaus. Auch für die Gäste, die noch auf Relegationsplatz drei schielten, ist die Punkteteilung zu wenig. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Die Eintracht steckt nach dem dritten Remis in Serie mit 39 Punkten und zunächst nur zwei Zählern Vorsprung auf Platz 16 weiter mitten im Abstiegskampf. Mit Nürnberg, Ingolstadt und Kiel wartet zudem ein happiges Restprogramm auf den Dritten der Vorsaison.

"Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" freitags ab 22.15 Uhr und sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

Bielefeld muss trotz des vierten Spiels in Folge ohne Niederlage die letzten Hoffnungen auf den Aufstieg wohl begraben. Die Arminia (44) hat als Vierter fünf Zähler Rückstand auf die drittplatzierten Kieler, die am Montag auf den Zweiten Nürnberg treffen.

Vor 22.285 Zuschauern gelang den Hausherren in einer schwungvollen Anfangsphase der deutlich bessere Start. Doch Bielefelds Torwart Stefan Ortega verhinderte gegen Eintrachts Innenverteidiger Frederik Tingager (7.) und Suleiman Abdullahi (10.) den frühen Rückstand. Aufseiten der Arminia vergab Stürmer Fabian Klos (15./32.) gute Chancen. (Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Auch die zweite Hälfte begann mit einer großen Braunschweiger Chance. Abdullahi (47.) scheiterte aber erneut am starken Ortega. In der Folge gestalteten die Gäste eine emotional geführte Partie ausgeglichener. Konstantin Kerschbaumer (60.) und Tom Schütz (80.) mit einem Freistoß an die Latte verpassten die Bielefelder Führung. Zehn Minuten vor Schluss wurde Braunschweigs Trainer Lieberknecht auf die Tribüne verwiesen.

(Tabellenrechner der 2. Bundesliga: Spielen Sie die restliche Saison durch)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image