vergrößernverkleinern
Mergim Mavraj (l.) machte 34 Pflichtspiele für den HSV
Mergim Mavraj (l.) machte 34 Pflichtspiele für den HSV © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mergim Mavraj gehört nicht mehr zum Kader des Hamburger SV. Der Innenverteidiger soll eine hohe Abfindung erhalten. Jetzt zieht es ihn nach Spanien.

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat einen Großverdiener von der Gehaltsliste gestrichen: Die Hanseaten lösten am Dienstag den eigentlich noch bis 2019 laufenden Vertrag mit Innenverteidiger Mergim Mavraj (32) auf.

Die Vereinbarung gelte "mit sofortiger Wirkung", teilte der Klub mit. "Wir bedanken uns bei Mergim und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute", sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker.

Mavraj war zur Rückrunde der Saison 2016/17 vom 1. FC Köln an die Elbe gewechselt und absolvierte 34 Pflichtspiele für den HSV.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In den Planungen von Trainer Christian Titz spielte er aber schon lange keine Rolle mehr, bereits im März war Mavraj aussortiert worden.

Nach Informationen der Bild erhält Mavraj vom HSV eine Abfindung in Höhe von 300.000 Euro, er soll vor einem Wechsel zum spanischen Zweitligisten Deportivo La Coruna stehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image