vergrößernverkleinern
Der 1. FC Heidenheim und Arminia Bielefeld trennen sich zum Saisonauftakt der 2. Bundesliga unentschieden
Der 1. FC Heidenheim und Arminia Bielefeld trennen sich zum Saisonauftakt der 2. Bundesliga unentschieden © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim kommt zum Auftakt in der 2. Bundesliga nicht über ein Remis gegen Arminia Bielefeld hinaus. Marc Schnatterers Tor wird umgehend gekontert.

Der 1. FC Heidenheim hat zum Saisonstart der 2. Bundesliga einen Heimsieg verpasst. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt musste sich gegen Arminia Bielefeld mit einem 1:1 (1:1) begnügen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan 2. Bundesliga)

Marc Schnatterer (43.) brachte die Gastgeber in Führung, Joan Simun Edmundsson (45.) glich für die Ostwestfalen aus. (DATENCENTER: Tabelle 2. Bundesliga)

Heidenheims Trainer Schmidt konnte mit dem Punkt leben, war nach dem Spiel aber nicht vollkommen zufrieden: "Wir sind natürlich nicht ganz zufrieden: Wenn du Zuhause startest, willst du auch gewinnen. Aber der Punkt geht absolut in Ordnung."

Anzeige

Sein Gegenüber Jeff Saibene sah das Ergebnis verständlicherweise positiver: "Das Resultat geht in Ordnung. Wir sind gut in die Halbzeiten reingekommen, danach war Heidenheim immer etwas besser. Ich bin mit dem Punkt zufrieden."  

Saibene lobt Edmundsson

Zudem lobte er den Torschützen der Arminia. "Wir werden an Edmundsson noch unsere Freude haben", so Saibene, schränkte aber ein: "Das war sein ersten Spiel auf dem Niveau seit Monaten, er ist noch nicht bei einhundert Prozent."

(Highlights des Spiels 19.30 Uhr im TV auf SPORT1 in Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga)

Vor 10.500 Zuschauern entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem sich die Gäste nicht versteckten. Den Bielefeldern bot sich auch die erste Chance, Andreas Voglsammer scheiterte aber an Torwart Kevin Müller (14.). 

Prietl trifft für Bielefeld den Pfosten

Diese Möglichkeit war ein Weckruf für die Heidenheimer. Schnatterer (17.) und Robert Glatzel (18.) vergaben aber die Führung. Diese gelang Kapitän Schnatterer nach einer missglückten Abseitsfalle der Gäste, die durch Edmundsson aber noch vor der Pause zum Ausgleich kamen. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Die Arminia kam mit mehr Schwung aus der Kabine. Einen Schuss von Manuel Prietl lenkte Müller an den Pfosten (49.). Für Heidenheim verpasste Tim Skarke den zweiten Treffer nur knapp (68.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image