vergrößernverkleinern
SG Dynamo Dresden v MSV Duisburg - Second Bundesliga
Moritz Stoppelkampf und der MSV Duisburg empfangen den VfL Bochum zum Derby © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Derby-Zeit im Ruhrpott: Am Samstag empfängt der MSV Duisburg den VfL Bochum. Im zweiten Spiel ist Dynamo Dresden zu Gast auf der Bielefelder Alm.

So hatten sich der MSV Duisburg und der VfL Bochum den Start in die neue Saison nicht vorgestellt. Während die Zebras im Top-Spiel am Montag Abend gegen Dynamo Dresden verloren, unterlag der VfL gegen Absteiger Köln mit 0:2. (SERVICE: Spielplan 2. Bundesliga)

Am zweiten Spieltag kommt es nun zum Duell der beiden Enttäuschten (Samstag, ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). Folglich wird mindestens eine Mannschaft nach diesem Spiel den ersten Zähler auf dem Konto haben.

Im zweiten Spiel des Tages gastiert Dynamo Dresden auf der Bielefelder Alm. Die Gastgeber wollen vor heimischem Publikum den ersten Sieg der Saison bejubeln.

Duell der Enttäuschten zwischen MSV und VfL

Überraschend kam die Auftaktniederlage des MSV Duisburg bei weitem nicht. In den letzten fünf Jahren setzte es jeweils eine Pleite im ersten Spiel. "Wir haben uns durch eigene Fehler selbst in Schwierigkeiten gebracht", fasste MSV-Coach Ilja Grujew das Match in Dresden zusammen.

Dies soll im "Ruhrpott-Derby" gegen den VfL Bochum nicht passieren. Doch die Bilanz gegen den Nachbarn macht nur wenig Mut auf Besserung. Die letzten drei Duelle in der Schauinsland-Reisen-Arena endeten jeweils Unentschieden.

Mindestens genauso enttäuscht war man beim VfL Bochum nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln. Vor dem Führungstreffer der Gäste vergab der VfL vier große Möglichkeiten und bekam zudem einen Elfmeter von Schiedsrichter Felix Zwayer verwehrt.

Für die hochgehandelten Bochumer ein schwerer Schlag. "Es lag heute in unseren Händen, dieses Spiel zu gewinnen. In der ersten Halbzeit haben wir uns genügend Chancen erspielt, um in Führung zu gehen", sagte ein sichtlich enttäuschter Robin Dutt nach dem Spiel. Saisonübergreifend warten sie damit im Ruhrstadion seit drei Spielen auf einen Sieg.

Dresden mit Rückenwind auf die Alm

Mit deulich mehr Rückenwind reist dagegen Dynamo Dresden zum Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Doch Trainer Uwe Neuhaus warnt bereits davor, zu euphorisch in die Begegnung zu gehen. (SERVICE: Tabelle 2. Bundesliga)

"Wir treffen am Samstag auf einen heimstarken Gegner, der identisch spielen wird, wie in der Vorsaison. Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass Bielefeld versuchen wird, 90 Minuten Stress auszuüben."

Die Highlights der 2. Bundesliga in HATTRICK PUR Sonntag um 10.30 Uhr

In Bielefeld wollen sie die gute Vorsaison (Platz vier) bestätigen. Entsprechend ernüchtern wirkte daher das 1:1-Unentschieden am ersten Spieltag gegen Heidenheim. Optimal ist daher die Tatsache, dass Trainer Jeff Saibene im ersten Heimspiel praktisch aus dem Vollen schöpfen kann. Lediglich Nils Quaschner befindet sich noch im Aufbautraining.

"Wir haben zur Zeit ein absolutes Luxusproblem. Die Konkurrenz in der Mannschaft ist extrem hoch", erklärte der Luxemburger, dessen Mannschaft saisonübergreifend keines der letzten fünf Heimpiele verloren hat.

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky

LIVESTREAM: Sky go

LIVETICKER: Sport1.de

TV-Highlights: SPORT1/Sky Sport News HD

Nächste Artikel
previous article imagenext article image