vergrößernverkleinern
Greuther Fürth drehte die Partie gegen Bielefeld und sprang auf Platz zwei © Imago
teilenE-MailKommentare

Bielefeld - Greuther Fürth ringt Arminia Bielefeld in einer irren Partie nieder und springt vorübergehend auf Platz zwei. Bielefeld hatte souverän geführt.

Greuther Fürth ist in der 2. Bundesliga zumindest vorübergehend wieder in die Aufstiegszone geklettert.

Durch das 3:2 (0:2) bei Arminia Bielefeld nach einem 0:2-Pausenrückstand blieben die Kleeblätter zum vierten Mal in Serie ungeschlagen und schoben sich an Union Berlin sowie dem Hamburger SV auf den zweiten Platz hinter Spitzenreiter 1. FC Köln vorbei.

Bielefeld verpasst Sprung

Bielefeld hingegen verpasste durch seine dritte Niederlage nacheinander den Sprung in die obere Tabellenhälfte.

Die Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1

Fürth verdankte seinen dritten Auswärtssieg den Treffern von Fabian Reese (51.) und Doppel-Torschütze Tobias Mohr (54. und 86.). Bielefeld hingegen konnte bei seiner zweiten Heimniederlage aus der komfortablen 2:0-Führung durch Joan Edmundsson (31.) und Stephan Salger (35.) zur Enttäuschung der 16.032 Zuschauer kein Kapital schlagen. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Beide Mannschaften zeigten im Spielverlauf zwei Gesichter. Im ersten Durchgang erspielten sich die Arminen aufgrund ihrer Feldüberlegenheit ein Chancenplus und waren auch zweikampfstärker als die Gäste.

Bielefeld verdient in Führung

Durch die konsequente Verwertung ihrer Möglichkeiten verdienten sich die Platzherren ihre Führung zur Pause. (Alle Ergebnisse im Überblick)

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Bielefeld oder Fürth kaufen - hier geht es zum Shop

Nach dem Seitenwechsel allerdings präsentierten sich die Kontrahenten wie ausgewechselt: Fürth agierte entschlossener, und die Gastgeber verspielten durch leichtsinnige Fehler in ihrem vor der Pause stabilen Abwehrverbund wichtige Punkte. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image