vergrößernverkleinern
Bernhard Peters arbeitete seit 2014 beim HSV
Bernhard Peters arbeitete seit 2014 beim HSV © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Ära von Bernhard Peters als Direktor Sport ist endgültig beendet. Peters bedauert die Trennung, ist aber stolz auf die Entwicklung in den letzten Jahren.

Zweitligist Hamburger SV und Bernhard Peters gehen künftig wie erwartet getrennte Wege.

Der ehemalige Hockey-Bundestrainer hatte beim HSV seit 2014 die Position des Direktor Sport ausgefüllt, nun lösten beide Seiten den Vertrag auf. "Es ist schade, ich bedauere die Trennung, weil ich sehr gern für den HSV gearbeitet habe", sagte der 58-Jährige.

Peters hatte im Mai einen Machtkampf initiiert, den er jedoch gegen Ralf Becker verlor. Peters arbeitete zuletzt nur noch als Nachwuchs-Leiter, sein Vertrag lief noch bis 2020.

ANZEIGE: Jetzt das neue HSV-Trikot kaufen - hier geht es zum Shop

"Ich bin stolz darauf, beim HSV Talente, Spielideen, Trainer und den HSV-Campus mitentwickelt zu haben. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und Kollegen, die mich dabei tatkräftig unterstützt haben. Ich wünsche dem HSV für die Zukunft viel Erfolg", wird Peters in einer HSV-Mitteilung zitiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image