vergrößernverkleinern
Benedikt Gimber steht mit dem FC Ingolstadt auf dem letzten Tabellenplatz
Benedikt Gimber steht mit dem FC Ingolstadt auf dem letzten Tabellenplatz © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Am zwölften Spieltag der zweiten Bundesliga steht der FC Ingolstadt bei Holstein Kiel mächtig unter Druck. Auch Duisburg ist gegen Paderborn gefordert.

In der 2. Bundesliga steht der FC Ingolstadt mächtig unter Druck.

Die Oberbayern müssen am Samstag bei Holstein Kiel ran (2. Bundesliga: Holstein Kiel - FC Ingolstadt ab 13 Uhr im LIVETICKER). Ingolstadt sitzt tief im Tabellenkeller fest. Mit nur einem Zähler aus den letzten fünf Partien muss die Mannschaft von Coach Alexander Nouri dringend Punkte aus dem Norden mitnehmen.

Selbst gegen den Tabellenvorletzten MSV Duisburg gelang den Schanzern am vergangenen Sonntag lediglich ein Remis - und das mit Heimvorteil. Für Nouri war es der erste Punktgewinn als Nachfolger von Stefan Leitl. Der 39-Jährige kehrt am Samstag an seine alte Wirkungsstätte zurück. Zwischen 2008 und 2010 trug Nouri das Trikot der Störche und schaffte 2009 den Aufstieg in die dritte Liga.

Kiel belegt derzeit Rang zehn der Tabelle. Das Team von Trainer Tim Walter hat am Mittwoch ordentlich Selbstvertrauen getankt. Im DFB-Pokal warf der Zweitligist den SC Freiburg raus

ANZEIGE: Jetzt die Trikots der Zweitliga-Teams kaufen - hier geht es zum Shop

Duisburg gegen Paderborn unter Druck

Auch die Situation des MSV Duisburg bleibt prekär. Im Duell gegen den SC Paderborn (2. Bundesliga: MSV Duisburg - SC Paderborn ab 13 Uhr im LIVETICKER) muss ein Sieg her, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Die Zebras stehen auf dem vorletzten Rang der Tabelle und konnten in der Saison bisher nur einen Sieg einfahren. 

Möglicherweise sorgt der deutliche 3:0-Erfolg gegen Arminia Bielefeld im DFB-Pokal für Aufwind. 

Paderborn hat dagegen einen deutlich besseren Start in der Liga erwischt. Der Aufsteiger zählt derzeit sogar zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten. Vier Siege, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche.

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1

Magdeburg will drei Punkte

Der FC Magdeburg reist am Samstag nach Darmstadt (2. Bundesliga: SV Darmstadt - 1. FC Magdeburg ab 13 Uhr im LIVETICKER). Der FCM ist seit drei Partien sieglos, nur knapp entgehen Jens Härtels Schützlinge einem Abstiegsplatz. "Darmstadt ist extrem gefährlich bei Standards und hat dazu noch eine sehr hohe individuelle Qualität. Trotzdem wollen wir was mitnehmen", erklärte Härtel am Donnerstag.

Der SV Darmstadt hat am Dienstag eine 0:2-Pleite gegen Hertha BSC einstecken müssen. Gegen die Berliner hatte der Zweitligist keine Chance. 

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky Go
Liveticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image