vergrößernverkleinern
Im Stadion des Hamburger SV kam beim Montagsspiel ein Mensch ums Leben
Im Stadion des Hamburger SV kam beim Montagsspiel ein Mensch ums Leben © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Beim Zweitliga-Spiel des Hamburger SV gegen Union Berlin kam es zu einer Tragödie. Ein Zuschauer ist nach einem Zusammenbruch im Stadion ums Leben gekommen.

Beim Zweitliga-Spiel des Hamburger SV gegen den 1. FC Union Berlin (2:2) am Montagabend hat sich eine Tragödie ereignet. 

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist ein Zuschauer ums Leben gekommen. Ein Mann sei im Umlauf des Volksparkstadions aufgrund gesundheitlicher Probleme zusammengebrochen und trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen im Krankenhaus gestorben.

Nach dem Spiel kam es außerhalb des Stadions zu unschönen Szenen. Die Polizei musste Fans beider Vereine im "Ledertunnel" am Bahnhof Stellingen sowie am Neuen Pferdemarkt trennen. Acht Strafanzeigen wurden im Verlauf des Abends aufgenommen. Rund 300 Beamte befanden sich im Einsatz.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image