vergrößernverkleinern
Der FC St. Pauli schlägt Magdeburg und bleibt auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen
Der FC St. Pauli schlägt Magdeburg und bleibt auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC St. Pauli unterstreicht seine Ambitionen im Aufstiegsrennen. Nach einem deutlichen Erfolg gegen den 1. FC Magdeburg klettert der Kiezklub auf Rang drei.

Zweitligist FC St. Pauli darf sich Hoffnungen auf ein Weihnachtsfest auf dem Aufstiegsrelegationsplatz machen.

Durch ihr siebtes Spiel in Serie ohne Niederlage durch das 4:1 (1:1) gegen Neuling 1. FC Magdeburg verdrängten die Hamburger zumindest bis Sonntag den bisher punktgleichen Rivalen Union Berlin (am Sonntag bei Erzgebirge Aue) vom dritten Rang. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Magdeburg hingegen blieb auch im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Michel Oenning ohne Erfolg und überwintert in der  Abstiegszone. Bernd Nehrig (16.), Marvin Knoll (58., Foulelfmeter) und Dimitrios Diamantakos (63./90.+3) sorgten vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion für den dritten Sieg der Hanseaten in Folge. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

Magdeburgs Hoffnungen auf den ersten Dreier nach neun Spielen ohne Sieg blieben trotz des vorübergehenden Ausgleichs durch Michel Niemeyer (35.) unerfüllt.

Nehrig freute sich nach seinem starken Auftritt auch persönlich über den Erfolg. "Für mich war es eine Hinrunde zum Vergessen. Umso zufriedener bin ich, dass ich der Truppe helfen konnte, die Hinrunde zu veredeln", sagte der abwanderungswillige Mittelfeldspieler im Interview bei Sky.

Seine Mannschaft tat sich allerdings gegen den früheren Europacup-Gewinner zunächst lange Zeit schwer. Erst nach Knolls Strafstoß war die Mannschaft von Markus Kauczinski deutlich tonangebend und unterstrich ihre Aufstiegsambitionen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Die Zweitliga-Highlights in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

Bester Spieler der Gastgeber beim fünften Saisonheimsieg war neben Nehrig der zweite Torschütze Knoll. In Magdeburgs Mannschaft boten Marius Bülter und Felix Lohkemper die stärksten Leistungen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image