vergrößernverkleinern
2. Bundesliga: Stefan Kutschke steckt mit dem FC Ingolstadt tief im Abstiegskampf
2. Bundesliga: Stefan Kutschke steckt mit dem FC Ingolstadt tief im Abstiegskampf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 16. Spieltag der 2. Bundesliga will der FC Ingolstadt endlich seinen zweiten Sieg einfahren. Heidenheim und Greuther Fürth wollen an den Aufstiegsrängen dranbleiben.

Vor zwei Jahren standen beide Vereine noch gemeinsam in der Bundesliga - und stiegen am Saisonende ab. Am Samstag kommt es am 16. Spieltag in der 2. Bundesliga zum Duell zwischen dem SV Darmstadt und dem FC Ingolstadt. (2. Bundesliga: Darmstadt - Ingolstadt, 13 Uhr im LIVETICKER)

Während es für die Darmstädter darum geht, nicht unten hineinzurutschen, steht Ingolstadt mit einem Sieg aus 15 Spielen auf dem letzten Platz. Den wollen die Schanzer nach Möglichkeit gerne verlassen. Der direkte Vergleich der beiden Vereine in der 2. Bundesliga ist sehr ausgeglichen. Viermal trafen die beiden Klubs in der zweithöchsten Spielklasse bisher aufeinander, drei Partien davon endeten mit einem Unentschieden. Lediglich einmal setzte sich Ingolstadt durch. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Beide Teams spielten in jüngerer Vergangenheit nicht gerade erfolgreich, Ingolstadt verlor die letzten zwei Ligaspiele, Darmstadt sogar deren drei. (Spielplan und Ergebnisse)

Anzeige

Heidenheim will oben dranbleiben

Der 1. FC Heidenheim schielt weiterhin mit einem Auge auf die Aufstiegsplätze der 2. Bundesliga. Am Samstag ist der MSV Duisburg zu Gast. (2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim - MSV Duisburg, 13 Uhr im LIVETICKER)

Nach zwei sieglosen Spielen sind die Heidenheimer am vergangenen Spieltag gegen den SV Sandhausen mit einem Sieg wieder zurück in die Spur gekommen. Damit liegen die Heidenheimer weiterhin auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Duisburg hat nach einer erfolgreichen Phase dagegen zuletzt mit der Niederlage gegen Holstein Kiel einen Dämpfer bekommen. Die Elf von Thorsten Lieberknecht kennt weiterhin nur ein Ziel - den Klassenerhalt.

Auch Fürth schielt nach oben

Was für Heidenheim gilt, gilt auch für die SpVgg Greuther Fürth. Die Kleeblättler sind aktuell punktgleich wie die Heidenheimer. Doch die Formkurve der Fürther zeigt nach unten. Nur eines der letzten fünf Zweitligaspiele wurde gewonnen, zuletzt setzte es ein 0:4 gegen den 1. FC Köln. Doch auch Gegner Erzgebirge Aue ist aktuell in keiner guten Form. Die Sachsen verloren drei ihrer vergangenen vier Spiele. (2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth - Erzgebirge Aue, 13 Uhr im LIVETICKER)

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky Go
Ticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image