vergrößernverkleinern
Stefan Kulovits steckt mit dem SV Sandhausen weiter im Abstiegskampf
Stefan Kulovits steckt mit dem SV Sandhausen weiter im Abstiegskampf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SV Sandhausen bleibt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga stecken. Gegen Darmstadt reicht es trotz einer Führung nur zu einem Punkt.

Zweitligist SV Sandhausen tritt im Kampf um den Klassenerhalt auf der Stelle.

Durch das 1:1 (1:1) gegen Darmstadt 98 verpasste die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat den zumindest vorläufigen Sprung ans rettende Ufer und belegt nach nur einem Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen weiterhin den Abstiegsrelegationsplatz. Darmstadt hingegen wahrte durch das Remis nach zuvor zwei Niederlagen seinen Vorsprung von sechs Punkten auf Sandhausen (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga).

Koschinat trauerte nach dem Abpfiff der ungenutzten Gelegenheit für sein Team gegen auswärts seit über fünf Monaten sieglosen Gäste nach: "Aufgrund der guten Leistung in der ersten halben Stunde und in einigen anderen Phasen ist der Punkt zu wenig", sagte der SVS-Coach.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Schleusener besorgt Führung

Vor 7624 Zuschauern brachte Fabian Schleusener die Platzherren nach 24 Minuten in Führung. Zehn Minuten später glichen die Hessen durch einen von Tobias Kempe verwandelten Foulelfmeter aus (SERVICE: Ergebnisse der 2. Bundesliga).

Sandhausen hatte sich die Führung aufgrund der größeren Spielanteile zunächst verdient. Die Gastgeber hatten in der Anfangsphase auch mehr Chancen als die Hessen.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Nach dem umstrittenen Strafstoß für Darmstadt, über den sich Koschinat und sein Darmstädter Kollege Dirk Schuster an der Seitenlinie ein lautstarkes Wortgefecht lieferten, blieb Sandhausen in der Spielanlage gefälliger und drängte auf die Entscheidung. Bei Darmstädter Gegenangriffen hatten die Gastgeber jedoch mitunter auch Glück wie bei einem Pfostentreffer von Kempe (69.). In der Schlussphase verflachte die Begegnung wegen zahlreicher Unterbrechungen etwas.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image