vergrößernverkleinern
1. FC Köln v DSC Arminia Bielefeld - Second Bundesliga: Simon Terodde
Simon Terodde hat mit 26 Toren in nur 24 Spielen eine unglaubliche Torquote © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC stürmt weiter unaufhaltsam Richtung Bundesliga-Rückkehr. Gegen Kiel winkt der fünfte Sieg in Folge. In Ingolstadt geht es im Kellerduell um alles.

Der 1. FC Köln stürmt weiter Richtung Bundesliga-Rückkehr. Trotz einem Spiel weniger führt der Traditionsklub vor dem 28. Spieltag die Tabelle der Zweiten Liga an.

Zuletzt gelangen vier Siege in Folge, auch gegen Holstein Kiel sind die Rheinländer vor heimischer Kulisse der Favorit. Nach dem Remis des HSV in Bochum, können sich die Kölner mit einem Big Point etwas absetzen. (2. Bundesliga: 1. FC Köln - Holstein Kiel, ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

"Wir haben nur noch neun Spiele. Davon ist jedes Spiel wahnsinnig wichtig. Mit einer guten Leistung können wir jedes Wochenende unserem Ziel näherkommen. Das sollte uns beflügeln und zusätzlich motivieren", sagte Kölns Trainer Markus Anfang.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Kiel: Zweikämpfe der Schlüssel gegen Köln

Für die Kieler rückt dagegen der Relegationsplatz so langsam außer Reichweite. Vor dem Spieltag waren es bereits fünf Punkte Rückstand auf Union Berlin. Zudem fehlt nach wie vor Kingsley Schindler nach seinem Bänderriss.

"Es geht nur im Kollektiv. Jeder muss bereit sein, dem anderen zu helfen. Gleichzeitig muss jeder auf sich schauen und seine Arbeit verrichten. Wir müssen die Zweikämpfe annehmen und gewinnen. Es geht um Überzeugung und Bereitschaft, weil man solch eine Qualität nie ganz ausschalten kann", erklärt Trainer Tim Walter.

Alle Highlights der 2. Liga am Sonntag 19.30 Uhr LIVE im TV in "Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga"

Kellerduell in Ingolstadt

Im Tabellenkeller steht dagegen ein ganz richtungsweisendes Spiel an. Der FC Ingolstadt dümpelt auf Rang 18 herum, vier Punkte davor rangiert der SV Sandhausen auf Relegationsrang 16. (2. Bundesliga: FC Ingolstadt - SV Sandhausen, ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Mit einem Auswärtserfolg könnten die Sandhäuser den Kontrahenten schon fast in die 3. Liga befördern und ihrerseits die Nichtabstiegsränge ins Visier nehmen

"Jeder kann die Tabelle lesen. Wir wissen, worum es geht. Wir können nur geschlossen weiterarbeiten, denn Druck gibt es immer. Wir müssen jetzt die allerletzte Konsequenz auf dem Platz zeigen. Die Jungs glauben daran. Mit Almog Cohen, Robin Krauße und Paulo Otavio kehren drei wichtige Spieler nach Sperren zurück", sagte Ingolstadts Trainer Jens Keller.

Jetzt die aktuellen Trikots der 2. Liga kaufen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mittelfeld-Duell in Fürth

In Fürth steigt ein klassisches Mittelfeld-Duell. Die Greuther stehen auf Rang 13 und empfangen die minimal besseren Westfalen von Arminai Bielefeld. Für beide Klubs dürfte der Abstieg kein Thema mehr sein. Sie haben neun bzw. elf Punkte Vorsprung auf Rang 16. (2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth - Arminia Bielefeld, ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

"Greuther Fürth ist wirklich eine richtig gute Mannschaft. Sie haben extrem schnelle Spieler und verfügen über ein starkes Umschaltspiel. Wir dürfen dort nicht viele Fehler im Mittelfeld machen", sagt Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus.

So können Sie die 2. Bundesliga mit Köln - Kiel LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image