vergrößernverkleinern
Union Berlin muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans eine Geldstrafe zahlen
Union Berlin muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans eine Geldstrafe zahlen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Geldstrafe für Union Berlin. Weil einige Anhänger des Klubs beim Spiel gegen Erzgebirge Aue Pyrotechnik abbrennen, muss der Verein tief in die Tasche greifen.

Union Berlin muss wegen Fehlverhaltens seiner Fans tief in die Tasche greifen.

Vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhielt der Klub aus Köpenick wegen unsportlicher Aktionen seiner Anhänger eine Geldstrafe in Höhe von 29.300 Euro. Union hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Spiel bei Erzgebirge Aue am 23. Dezember wurde Pyrotechnik im Gästeblock abgebrannt, zudem warfen am 31. Januar bei der Partie gegen den 1. FC Köln Union-Fans zwei Becher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten. 

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image