vergrößernverkleinern
Auf der Hamburger Reeperbahn kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen
Auf der Hamburger Reeperbahn kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei Auseinandersetzungen zwischen Fans des Hamburger SV und Erzgebirge Aue wird ein Polizeibeamter verletzt. 30 Beteiligte werden in Gewahrsam genommen.

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fußball-Fans ist auf der Hamburger Reeperbahn in der Nacht zum Ostersonntag ein Polizeibeamter leicht verletzt worden.

Anhänger des Hamburger SV und von Erzgebirge Aue hatten sich im Stadtteil St. Pauli mit Pyrotechnik und Glasflaschen attackiert. (Spielplan der 2. Bundesliga)

30 Beteiligte wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Am Nachmittag hatten sich die beiden Zweitliga-Klubs im Volksparkstadion mit 1:1 getrennt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image