vergrößernverkleinern
FC Carl Zeiss Jena v SV Wehen Wiesbaden - 3. Liga
Agyemang Diawusie darf in der Relegation nicht mitmischen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Agyemang Diawusie darf beim Relegationsduell zwischen Wehen Wiesbaden und dem FC Ingolstadt nicht mitmachen. Sein Klub verzichtet auf ihn, um ihn zu schützen.

Stürmer Agyemang Diawusie vom SV Wehen Wiesbaden wird bei den Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt nur Zuschauer sein. 

Der Angreifer wurde vor den entscheidenden Partien der Saison freigestellt - um ihn aus einer kuriosen Zwickmühle zu befreien. Denn der 21-Jährige ist an den Drittligisten Wiesbaden lediglich ausgeliehen - und das ausgerechnet vom gegnerischen Zweitligisten Ingolstadt. 

Meistgelesene Artikel

"In der Situation, wie sie sich vertraglich bei ihm darstellt, müssen wir ihn auch schützen. Das ist für uns leider alternativlos", erklärte Wiesbadens Sportdirektor Christian Hock in der Bild-Zeitung. Es ist eine Schutzsperre. 

Anzeige

In 14 Spielen für seinen aktuellen Klub erzielte Diawusie zwei Tore und steuerte zudem fünf Assists bei. Weitere Scorerpunkte werden gegen seinen alten und zukünftigen Klub nicht dazu kommen - und das ist wahrscheinlich auch gut so. 

Das Relegationshinspiel findet am Freitag statt (SV Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt, ab 18.15 Uhr im LIVETICKER), das Rückspiel steigt am 28 Mai. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image