vergrößernverkleinern
Rüdiger Fritsch ist Präsident von Darmstadt 98
Rüdiger Fritsch ist Präsident von Darmstadt 98 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SV Darmstadt 98 lädt nach dem Prügelskandal um Schiedsrichter Nils Czekala 300 Schiedsrichter aus dem Landkreis zu einem Spiel der Lilien ein.

Große Geste von Darmstadt 98!

Nachdem Amateur-Schiedsrichter Nils Czekala in einem Kreisliga-Match von einem Spieler K.o. geschlagen wurde, laden die Lilien alle aktiven Amateurschiedsrichter (ca. 300) aus ihrem Landkreis zur Partie gegen den VfL Osnabrück am 2. Februar ein. Auch Czekala wird vor Ort sein.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch erklärte in einer Mitteilung: "In einer Zeit, in der die Sitten und der gegenseitige Respekt in der Gesellschaft und damit auch auf Fußballplätzen immer mehr verrohen, ist es uns wichtig, öffentlich unsere Wertschätzung für die Schiedsrichter auszusprechen. Deshalb ist es uns ein Bedürfnis, den vor kurzem in Münster verletzten Schiedsrichter und sämtliche aktive Schiedsrichter im Kreis Darmstadt zum ersten Heimspiel 2020 einzuladen."

Meistgelesene Artikel

Die Lilien liegen aktuell nach zwölf Spielen auf Rang 14 mit 14 Punkten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image