vergrößernverkleinern
Der 1. FC Nürnberg will zuhause gegen Armina Bielefeld endlich wieder gewinnen
Der 1. FC Nürnberg will zuhause gegen Armina Bielefeld endlich wieder gewinnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der 1. FC Nürnberg will zuhause gegen Arminia Bielefeld zurück in die Erfolgsspur, die Gäste könnten Tabellenführer werden. Hannover 96 ist gegen Heidenheim gefordert.

Der 1. FC Nürnberg hat die Reißleine gezogen und seinen Trainer Damir Canadi unter der Woche entlassen. Mit Interimscoach Marek Mintal soll gegen Arminia Bielefeld ein Heimsieg her. (2.Bundesliga: 1. FC Nürnberg - Arminia Bielefeld ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Die Bielefelder hingegen könnten nach dem Patzer des Hamburger SV die Tabellenspitze erobern. (Service: TABELLE der 2. Bundesliga)

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Hannover nach Slomka

Parallel gastiert Hannover 96 beim 1. FC Heidenheim. Während Frank Schmidt seit 2007 das Cheftrainer Amt der Brenzstädter bekleidet haben sich die Niedersachsen unter der Woche von Mirko Slomka getrennt. (2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim - Hannover 96 ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

14 Zähler aus 12 Partien und das enttäuschende 1:1 zuhause gegen den SV Sandhausen waren den Verantwortlichen der 96er zu viel.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Hannover hatte bereits zuvor gegen Osnabrück (0:0) sowie den Karlsruher SC (3:3) nicht gewinnen können.

Darmstadt empfängt Regensburg

Der SV Darmstadt 98 findet sich mit 14 Zählern im unteren Tabellendrittel wieder und will das Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg unbedingt als Befreiungsschlag nutzen. (2. Bundesliga: Darmstadt 98 - Jahn Regensburg ab 13.30 Uhr im LIVETICKER)

Jüngst setzte es für die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:3) sowie den Karlsruher SC (0:1) zwei Niederlagen.

Die Regensburger hingegen dürften mit 16 Zählern aus den ersten zwölf Saisonspielen zufrieden sein und mit reichlich Selbstvertrauen nach Südhessen reisen.

Ihre bislang letzte Niederlage kassierten die Oberpfälzer Ende September beim 1:2 gegen Dynamo Dresden. Seither folgten drei Unentschieden sowie zwei Siege für die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic.

Meistgelesene Artikel

So können Sie die 2. Bundesliga mit Nürnberg, Bielefeld und Hannover LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image