vergrößernverkleinern
HSV-Boss Bernd Hoffmann wurde im Zug bestohlen
Bernd Hoffmann will mit dem HSV aufsteigen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bernd Hoffmann will mit dem Hamburger SV schnellstmöglich in die Bundesliga zurück. Der Abstand zu den Erstligisten werde mit jedem Jahr in der Zweitklassigkeit größer.

Klubchef Bernd Hoffmann will mit dem Hamburger SV schnellstmöglich die Rückkehr in die Bundesliga schaffen. "Wir schwimmen im falschen Teich", betonte der 56-Jährige bei der Mitgliederversammlung des Zweitligisten am Samstag, "jedes weitere Jahr in der 2. Liga geht wirtschaftlich, bedeutet aber einen weiteren Verlust an Substanz."

Der Rückstand zum Oberhaus sei durch den Abstieg im Jahr 2018 ("kein Betriebsunfall") enorm. "Wir müssen den Abstand Schritt für Schritt abbauen. Dass die Lücke zur Bundesliga noch groß ist, haben wir gestern gesehen", sagte Hoffmann und bezog sich damit auf die 0:4-Pleite im ersten Testspiel in der Winterpause gegen Schalke 04.

Jetzt das aktuelle Trikot des Hamburger SV bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Rückkehr in Bundesliga "ein Muss"

Die Rückkehr in die Bundesliga sei "spätestens nächste Saison ein Muss", stellte Hoffmann in der Sporthalle im Inselpark klar. Nur 411 stimmberechtigte Mitglieder hatten den Weg nach Wilhelmsburg auf sich genommen.

Dieter Hecking wurde mit Applaus begrüßt, der Trainer lobte die "Geschlossenheit" bei der Veranstaltung. "Ich verspreche, wir werden alles geben, um am 1. Mai aufzusteigen", sagte Hecking.

Meistgelesene Artikel

Seinen ersten Auftritt als HSV-Profi hatte bei der Mitgliederversammlung Louis Schaub. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Österreich wurde am Samstag für den Rest der laufenden Saison auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FC Köln verpflichtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image