vergrößernverkleinern
Die Fans zündeln, der Verein zahlt
Die Fans zündeln, der Verein zahlt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dynamo Dresden muss für das Verhalten seiner Fans gerade stehen. Weil die Dynamo-Anhänger zündeln, muss der Zweitligist tief in die Tasche greifen.

Zweitligist Dynamo Dresden ist wegen Fehlverhaltens seiner Fans vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 89.900 Euro belegt worden. 

Bis zu 30.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 30. September 2020 nachzuweisen wäre. 

Meistgelesene Artikel

Das Urteil ist rechtskräftig.

Anzeige

Über das gesamte DFB-Pokalspiel bei Hertha BSC am 30. Oktober 2019 hinweg waren im Dresdner Zuschauerbereich unzählige pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image