vergrößernverkleinern
Mario Gomez und Philipp Förster wollen mit dem VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli den nächsten Sieg holen
Mario Gomez und Philipp Förster wollen mit dem VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli den nächsten Sieg holen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfB Stuttgart ist mit einem Erfolgserlebnis in das Jahr 2020 gestartet, gegen St. Pauli soll der nächste Sieg folgen. Hannover 96 bittet Wiesbaden zum Abstiegsduell.

Am heutigen Samstag steht die 2. Liga am fünften Tag hintereinander auf dem Spielplan. Die Partien versprechen viel Spannung. (Spielplan der 2. Bundesliga)

St. Pauli gegen Stuttgart: Ein Duell zweier Welten

Der VfB Stuttgart konnte im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Pellegrino Matarazzo einen klaren 3:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim einfahren. Doch im Kampf um den Wiederaufstieg sind regelmäßig Punkte gefordert. Diese wollen die Schwaben auch am Millerntor holen. (2. Bundesliga: FC St. Pauli - VfB Stuttgart ab 13 Uhr im LIVETICKER)

Doch das dürfte gegen den kämpferischen FC St. Pauli kein Selbstläufer werden. Die Kiezkicker stehen nach der 0:3-Auftaktpleite bei Greuther Fürth mit dem Rücken zur Wand. Der Vorsprung auf die letzten drei Plätze ist auf ein Punkt zusammengeschmolzen. Punkten ist Pflicht! (Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

Hannover vor Sechs-Punkte-Spiel

Der Bundesligaabsteiger Hannover 96 kommt einfach nicht in Schwung. Nach zwischenzeitlichen Lebenszeichen im Dezember 2019 knallte Hannover bei der Pleite bei Jahn Regensburg wieder auf den harten Boden der Realität. Nun ist mit Wehen Wiesbaden ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf zu Gast. (2. Bundesliga: Hannover 96 - Wehen Wiesbaden ab 13 Uhr im LIVETICKER)

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ein Erfolg gegen den Aufsteiger würde etwas Ruhe in das nervöse Hannoveraner Umfeld bringen. Doch Wehen Wiesbaden konnte gegen Erzgebirge Aue zum Jahresauftakt einen wichtigen und überraschenden Erfolg feiern und kommt mit großem Selbstbewusstsein in die niedersächsische Landeshauptstadt.

KSC gegen Kiel gefordert

Ebenfalls im Tabellenkeller steckt der Karlsruher SC. Gegen Schlusslicht Dynamo Dresden mussten die Badener eine bittere 0:1-Pille schlucken, was die Abstiegssorgen am Wildpark nicht verkleinert hat. Drei Punkte gegen Holstein Kiel wären für die Mannen von Alois Schwartz überlebensnotwendig. (2. Bundesliga: Karlsruher SC - Holstein Kiel ab 13 Uhr im LIVETICKER)

Die Kieler ihrerseits sind nach dem Unentschieden gegen Darmstadt nicht gerade in Topform und müssten bei einem Karlsruher Erfolg wieder den Blick Richtung Tabellenende richten.

Meistgelesene Artikel

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image