Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Doppeltes Pech für Rick van Drongelen. Gegen Sandhausen schießt der Innenverteidiger des HSV nicht nur ein Eigentor, sondern verletzt sich auch noch schwer.

Der niederländische Innenverteidiger Rick van Drongelen vom Zweitligisten Hamburger SV hat sich im letzten Saisonspiel gegen den SV Sandhausen (1:5) einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Das gab der HSV am Sonntagabend bekannt.

Der 21-Jährige fällt damit gut sechs Monate aus und fehlt in der Hinrunde der kommenden Spielzeit.

Meistgelesene Artikel

Van Drongelen, der beim Debakel per Eigentor für das frühe 0:1 gesorgt hatte (13.), zog sich die Verletzung in der ersten Hälfte zu und wurde in der 36. Minute ausgewechselt.

Anzeige

Die Hamburger verspielten durch die Heimniederlage ihre Chance auf die Relegation.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image