vergrößernverkleinern
Führt setzt sich an die Tabellenspitze der zweiten Liga
Führt setzt sich an die Tabellenspitze der zweiten Liga © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mindestens eine Nacht an der Tabellenspitze der 2. Liga verdient.

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mindestens eine Nacht an der Tabellenspitze der 2. Liga verdient. Die Franken gewannen am Freitag zum Auftakt des 11. Spieltags beim SV Sandhausen 3:0 (2:0) und zogen an Holstein Kiel vorbei, das am Samstag mit einem Sieg bei Jahn Regensburg kontern kann.

Fürth, das nach fünf Siegen in Serie zuletzt überraschend gegen den 1. FC Heidenheim verloren hatte, drückte auf ein schnelles Führungstor. Doch Kevin Behrens rettete gegen einen Kopfball von Mergim Mavraj spektakulär auf der Linie (6.).

Auf dem tiefen Rasen war das Kombinieren schwierig, aber der SVS half kräftig mit: Julian Green (30.) war bei seinem Tor am Elfmeterpunkt sträflich frei, kein Sandhäuser Abwehrspieler stand in fünf Metern Umkreis. Jamie Leweling tunnelte drei Minuten später Torhüter Martin Fraisl zum 2:0.

Anzeige

Von den Gastgebern, die Richtung Abstiegsränge abzurutschen drohen, kam wenig Gegenwehr. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit zwar, doch beste Gelegenheiten blieben ungenutzt. Fürth hingegen zeigte sich eiskalt: Dickson Abiama traf zum Endstand (88.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image