vergrößernverkleinern
Aue hielt dem VfL stand
Aue hielt dem VfL stand © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat den zumindest vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat den zumindest vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Westfalen verloren bei Erzgebirge Aue nach zuletzt zwei Siegen in Serie 0:1 (0:1) und könnten im weiteren Verlauf des Spieltags vom zweiten Aufstiegsplatz auf den Relegationsrang abrutschen. Die Gastgeber hingegen stellten nach nur einem Punkt aus den vorherigen drei Spielen durch das Siegtor von Gaetan Bussmann (29.) vorläufig Kontakt zum oberen Tabellendrittel her.

Bochum trug im ersten Abschnitt schwer an seiner Favoritenrolle. Zwar hatte das Team von VfL-Trainer Thomas Reis durch einen Pfostentreffer von Gerrit Holtmann die erste Großchance des Spiels, doch danach erspielten sich die engagierten Platzherren ein Übergewicht. Noch vor Bussmanns Treffer verhinderte Bochums Torhüter Manuel Riemann mit zwei Paraden einen früheren Rückstand seines Teams gegen die Sachsen, deren Schlussmann Martin Männel durch sein 419. Pflichtspiel im Veilchen-Trikot zum Rekordspieler der Erzgebirgler avancierte. 

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gäste zwar um mehr Druck, blieben aber zunächst lediglich dank Riemann im Spiel und kamen zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten. Insgesamt ließ Bochum zündende Ideen zur Überwindung von Aues Abwehr bis zur Schlussoffensive lange vermissen. Auch der Schwung und die Zielstrebigkeit der vorherigen VfL-Auftritte blitzte bestenfalls punktuell auf.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image