vergrößernverkleinern
Osnabrück trennt sich von Marco Grote
Osnabrück trennt sich von Marco Grote © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Osnabrück hat auf seine Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga reagiert und Trainer Marco Grote freigestellt.

Der VfL Osnabrück hat auf seine Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga reagiert und Trainer Marco Grote freigestellt. Auch Co-Trainer Deniz Dogan muss gehen. Vorerst übernimmt A-Jugend-Coach Florian Fulland die Betreuung der Profimannschaft. Dies teilte der Tabellen-15., der die vergangenen sieben Spiele in der Liga verloren hat, am Montag mit. 

"Wir haben die Entwicklung in den vergangenen Wochen inhaltlich intensiv analysiert ? auch unabhängig von den nackten Ergebnissen", sagte Geschäftsführer Benjamin Schmedes: "Dabei ist die Entscheidung gereift, dass unsere Saison- und Entwicklungsziele zunehmend gefährdet sind und wir sind nicht davon überzeugt, in der bisherigen Konstellation in den verbleibenden 13 Ligaspielen eine Trendumkehr herbeiführen zu können."

Osnabrück hat zehn der vergangenen elf Pflichtspiele verloren. Nach einem guten Saisonstart ist der VfL nun mitten im Abstiegskampf. Am Sonntag gab es ein 0:1 (0:1) bei Darmstadt 98.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image