vergrößernverkleinern
Miroslav Klose durfte den WM-Pokal erneut in seinen Händen halten
Miroslav Klose durfte den WM-Pokal erneut in seinen Händen halten © Twitter/@FIFAMuseum
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Miroslav Klose besucht das neue FIFA World Football Museum in Zürich und verewigt sich auf der "Wall of Champions". Ein Wiedersehen mit dem WM-Pokal gibt es auch.

Miroslav Klose hat als erster Deutscher auf der "Wall of Champions" im FIFA World Football Museum unterschrieben. Der 37-Jährige besuchte mit einer Delegation von Lazio Rom das neue Zuhause der Fußball-Geschichte in Zürich.

Dort durfte der WM-Rekordtorschütze nach dem Titelgewinn in Brasilien erneut den WM-Pokal in die Hände nehmen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es war eine ganz besondere Gelegenheit, ein zweites Mal das Original des WM-Pokals in den Händen halten zu dürfen. Heute konnte ich es sogar in Ruhe genießen", freute sich Klose. "Als erster Deutscher die 'Wall of Champions' zu unterschreiben ist eine große Ehre gewesen. Ich realisiere noch nicht, ein Teil der Fußball-Geschichte zu sein. Das kommt vielleicht später einmal."

Anzeige

Der 37-Jährige überließ dem Museum ein Original-Paar Schuhe, die er während der WM 2014 getragen hatte, als Leihgabe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image