vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sergej Mandreko ist an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankt. Der Ex-Bundesligaprofi stand bis 2003 beim VfL Bochum unter Vertrag.

Der frühere Bundesliga-Fußballer Sergej Mandreko ist an der bisher nicht heilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankt.

Dies teilten sowohl der Zweitligist VfL Bochum als auch der österreichische Rekordmeister Rapid Wien mit. Für beide Klubs spielte der 45-Jährige während seiner aktiven Karriere.

"Der VfL Bochum wünscht viel Kraft! Du warst schon immer ein Kämpfer", schrieb der VfL in den sozialen Netzwerken. Rapid kündigte eine Spendenaktion beim nächsten Heimspiel am Samstag gegen SCR Altach an.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der deutschen Bundesliga kam Mandreko für Hertha BSC und Bochum zwischen 1997 und 2003 auf insgesamt 67 Einsätze. Seit 2015 arbeitet er als Trainer beim Wiener Klub LAC-Inter.

Bei der Amyotrophen Lateralsklerose kommt es zu einer fortschreitenden Schädigung der Nervenzellen. Auch Krzysztof Nowak, von 1998 bis 2002 Profi des VfL Wolfsburg, litt an der Krankheit. Der Pole verstarb 2005 im Alter von 29 Jahren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image