vergrößernverkleinern
Mario Basler ist nicht mehr Trainer bei Rot-Weiß Frankfurt
Mario Basler ist nicht mehr Trainer bei Rot-Weiß Frankfurt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mario Basler ist nicht mehr Trainer beim Hessen-Ligisten Rot-Weiss Frankfurt. Der 48-Jährige hat für ein Engagement in Frankfurt offenbar nicht genug Zeit.

Es war nur ein kurzes Intermezzo für Mario Basler und Rot-Weiss Frankfurt. 

Der 48-Jährige und der Hessen-Ligist gehen nach übereinstimmenden Medienberichten ab sofort getrennte Wege. Der Frankfurter Neuen Presse bestätigte Aufsichtsratschef Jürgen Strödter, dass die 1:5-Pleite gegen den SC Waldgirmes das letzte Spiel von Basler als Trainer gewesen sei. 

"Ohne jeden Vorwurf an Mario Basler muss man sagen, dass es bis zum heutigen Tag gar nichts gebracht hat. Was aber daran liegt, dass der Verein da im Moment schlecht aufgestellt ist", sagte Strödter.

Basler war Mitte Oktober als neuer Coach von Rot-Weiss Frankfurt vorgestellt worden. Seine Punkteausbeute war allerdings ernüchternd. In acht Partien holte er sieben Punkte.

Kalender zu voll

Bereits vor dem Spiel gegen Waldgirmes hatte Basler in der Bild angekündigt, dass dies vermutlich sein letztes Spiel sein werde: "Das ist schade, denn ich hätte gerne weiter gemacht. Aber mein Kalender für 2018 ist voll."

Der ehemalige Bayern-Spieler sei "zu beschäftigt" gewesen, um bei einem Team das im Abstiegskampf steckt und viele junge Spieler in seinen Reihen hat angemessene Arbeit zu leisten. Das Engagement sei lediglich ein "Freundschaftsdienst" für den Frankfurter Verwaltungsrat Johny Baez gewesen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image