vergrößernverkleinern
Die Spielerberater Mino Raiola (l.) und Jorge Mendes haben einen Großteil der internationalen Top-Fußballer unter Vertrag
Die Spielerberater Mino Raiola (l.) und Jorge Mendes haben einen Großteil der internationalen Top-Fußballer unter Vertrag © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Aus einem Bericht der UEFA geht hervor, wie viel Spielerberater und Agenturen in den letzten Jahren am Transfermarkt mitverdient haben. Die Summe ist erschreckend groß.

In ihrem Vergleichsbericht hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) knapp 2000 Transfers der letzten vier Jahre ausgewertet. Dabei heraus kam eine erschreckende Summe, die Spielerberater und Agenturen an Transfergeschäften mitverdient haben.

Mit Insgesamt 12,6 Prozent der Ablösesummen in diesem Zeitraum scheffelten die Spielerberater 1,27 Milliarden Euro. 

In diesem Bericht kam außerdem heraus, dass Agenten in Deutschland durchschnittlich 15 Prozent des Gesamtbetrages verdienen. An den 96 großen Transfers mit über 15 Millionen Euro Ablöse waren im abgelaufenen Sommertransferfenster 70 Berater und Agenturen beteiligt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image