Bale-Hammer trifft Ronaldos neue Liebe ins Herz
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldos Ex-Klub Real Madrid bezwingt Juventus Turin klar. Gareth Bale gelingt ein sehenswertes Tor. Ter Stegen verliert mit Barca in letzter Minute.

Das Duell zwischen Cristiano Ronaldos ehemaligem und neuem Klub hat Real Madrid für sich entschieden.

Die Königlichen setzten sich beim International Champions Cup mit 3:1 (1:1) gegen den italienischen Meister Juventus Turin durch (Highlights JETZT im TV auf SPORT1).

Der im Sommer zu Juve gewechselte Ronaldo war allerdings nicht mit von der Partie. Der Portugiese hatte wie viele WM-Teilnehmer die Reise in die USA nicht angetreten.

Für Champions-League-Sieger Real Madrid war der Erfolg in Landover/Maryland der erste Sieg auf seiner US-Tour.

Eigentor bringt Real in Rückstand

Dabei hatten die Italiener den besseren Start erwischt und waren durch ein Eigentor des Ex-Leverkusener Dani Carvajal in der 12. Minute früh in Führung gegangen.

Der Waliser Gareth Bale erzielte mit einem Schuss in den Winkel noch vor der Pause den Ausgleich (39.). Für die Entscheidung zugunsten Madrids sorgte nach dem Seitenwechsel dann der Spanier Marco Asensio (47./56.) mit einem Doppelpack.

Die beiden Nationalspieler Toni Kroos bei Real und Sami Khedira bei Juventus wurden zur Pause ausgewechselt, Juve-Neuzugang Emre Can kam dagegen nicht zum Einsatz.

Barca unterliegt AC Mailand

Der spanische Meister FC Barcelona hat indes eine Last-Minute-Niederlage gegen den AC Mailand hinnehmen müssen. 

Last-Minute-K.o.: Barcelona verzweifelt an Donnarumma

Das Team von Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen, der die zweite Halbzeit spielte, verlor gegen die Italiener mit 0:1 (0:0).

Der Siegtreffer im kalifornischen Santa Clara gelang Andre Silva in der 93. Minute.

Die Live-Sendezeiten des International Champions Cup auf SPORT1 im Überblick:

Dienstag, 7. August, 21.00 Uhr LIVE: FC Chelsea - Olympique Lyon, London

Nächste Artikel
previous article imagenext article image