vergrößernverkleinern
Dunga Announces Brazilian Squad for 2018 FIFA World Cup Russia Qualifiers - Press Conference
Dunga Announces Brazilian Squad for 2018 FIFA World Cup Russia Qualifiers - Press Conference © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die FIFA reckt den Daumen zwecks Sperre gegen Marco Polo Del Nero, den Ex-Chef des brasilianischen Verbandes. Ihm wird unter anderem Korruption vorgeworfen.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die lebenslange Sperre gegen den früheren Präsidenten des brasilianischen Verbandes CBF, Marco Polo Del Nero, nach einem Berufungsverfahren bestätigt.

Die von der Ethikkommission der FIFA im April 2018 ausgesprochene Geldstrafe von einer Million Schweizer Franken (rund 890.000 Euro) wurde ebenfalls bestätigt. Dem 78-Jährigen wurde unter anderem Korruption vorgeworfen.

Nero-Nachfolger gelobt Besserung

Del Nero gilt als Günstling des im März 2012 auch aufgrund erwiesener Schmiergeldannahme als CBF-Präsident zurückgetretenen Ricardo Teixeira (71) sowie dessen in New York im Zuge des FIFA-Skandals inhaftierten Nachfolgers Jose Maria Marin (87).

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der neue Präsident des brasilianischen Fußballverbandes, Rogerio Caboclo (46), der als Ziehsohn von Del Nero gilt, hatte bei seiner Antrittsrede Mitte April den Kampf gegen die betrügerischen Traditionen versprochen.

"Ich bin mir bewusst, dass das Image der CBF in den letzten Jahren verschlissen worden ist. Dem werde ich jetzt mit einer energischen Kontrolle und der rigorosen Anwendung des Ethik-Kodex entgegnen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image