vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger ging 2008 mit dem FC Bayern bei Zenit St. Petersburg unter
Bastian Schweinsteiger ging 2008 mit dem FC Bayern bei Zenit St. Petersburg unter © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gladbach reiht sich mit dem 0:4 gegen den Wolfsberger AC in eine unrühmliche Liste ein. SPORT1 zeigt die größten deutschen Europapokal-Blamagen. Die Bilder.

Die größten deutschen Europapokal-Pleiten zum Durchklicken:

Es war eine unerwartete Blamage - und eine heftige: Mit 0:4 verlor Borussia Mönchengladbach gegen den Wolfsberger AC, eine denkbar misslungene Europa-Premiere für Trainer Marco Rose. "Vielleicht hat nicht jeder zugehört und geglaubt, wir spielen einfach ein bisschen Fußball und werden sie besiegen", ärgerte sich Gladbachs Manager Max Eberl.

Damit reihen sich die Gladbacher in die Liste historischer deutscher Pleiten im Europapokal ein. Immerhin: vergleichsweise weit hinten. Andere deutsche Klubs erwischte es noch dicker - und für die verantwortlichen Trainer war das in den vergangenen Jahren meist kein gutes Omen.

Nach dem 0:7 des FC Schalke 04 gegen Manchester City in diesem Jahr musste Trainer Domenico Tedesco seinen Hut nehmen, über die Gala von Lionel Messi beim 7:1 gegen Bayer Leverkusen 2012 stolperte letztlich der damalige Bayer-Coach Robin Dutt. Auch der große FC Bayern München kassierte auf internationaler Ebene schon üble und folgenschwere Pleiten.

Anzeige

SPORT1 zeigt die größten deutschen Niederlagen - und welche Konsequenzen sie hatten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image