vergrößernverkleinern
Mehrere Personen wurden wegen dem Verdacht auf Spielmanipulation verhaftet
Wegen zweier Platzverweise wurde der Schiedsrichter verprügelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zwei Platzverweise sorgten in einem Kreisligaspiel für eine Prügelattacke: Der Schiedsrichter wird offenbar von Spielern und Zuschauern geschlagen.

Bei einem Fußballspiel der Kreisliga in Aidlingen-Dachtel bei Stuttgart sind mehrere Menschen, darunter auch Spieler, auf den Unparteiischen losgegangen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll der Schiedsrichter dabei auch mit einer Eckfahne attackiert worden sein. 

Der Attacke gingen zwei Rote Karten voraus, diese waren vermutlich der Auslöser für die Eskalation. Zunächst gingen die Spieler der Mannschaft, die die zwei Platzverweise hinnehmen musste, auf den Schiedsrichter los, traten und verletzten ihn am Bein. Damit nicht genug: Drei weitere Personen, wahrscheinlich Zuschauer, gesellten sich zu den Angreifern.

Meistgelesene Artikel

Der Unparteiische wurde mit Faustschlägen und Tritten traktiert, bis zum Eintreffen der Polizei musste der Mann von den Ordnern geschützt werden. Mehrere Beamten waren nötig, um die Situation schließlich zu entschärfen und die Gemüter zu beruhigen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image