vergrößernverkleinern
René Adler bildet sich nach seiner Karriere unter anderem bei der UEFA weiter
René Adler bildet sich nach seiner Karriere unter anderem bei der UEFA weiter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

René Adler hat auch nach der Zeit als aktiver Fußball-Profi jede Menge zu tun. Unter anderem drückt er die Schulbank mit anderen ehemaligen internationalen Stars.

René Adler hat sich schon in der Spätphase seiner aktiven Karriere auf das Leben ohne Fußball vorbereitet.

Der ehemalige Nationalspieler schmiedete als Profi des FSV Mainz 05 Pläne und bildete sich weiter. Mittlerweile ist der 34-Jährige, der seine Laufbahn wegen eines Knorpelschadens im Knie beenden musste, sogar ein weiteres Mal unter die Studenten gegangen.

"Nach meinem Sportmanagement-Abschluss 2015 absolviere ich gerade ein Studium des Weltverbandes mit dem Namen MIP (Executive Master for International Players, Anm. d. Red.), ein Uefa-Master-Studienkurs für Nationalspieler", sagte der Ex-Keeper in der Bild-Zeitung.

Anzeige

In den Vorlesungen – allesamt auf englisch – gehe es um "Aspekte der Fußball-Administration und des Managements". 

Dabei ist der Adler nicht der einzige namenhafte Ex-Spieler, der das Studien-Angebot der UEFA in Anspruch nimmt: Meine Kommilitonen sind unter anderem der ehemalige Chelsea-Star Didier Drogba oder der brasilianische Ex-Topspieler Kaká. Auch der Ex-Bremer Clemens Fritz ist dabei."

Meistgelesene Artikel

Neben dem Studiengang ist Adler auch als TV-Experte bei Sky und Pro7Sat1 tätig. Darüber hinaus arbeitet er mit der Firma T1TAN an der Entwicklung von Torwarthandschuhen und hält Vorträge in Wirtschaftsunternehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image