Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Dietmar Hamann hatte einst die Chance mit Liverpool den Weltpokal zu gewinnen, ging aber leer aus. Es sollte nicht das letzte Mal an jenem Abend gewesen sein.

"Dietmar erkennt die Situation, bevor sie entsteht", lobte ihn einst der damalige Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni.

Doch diese Gabe der Antizipation hatte Dietmar Hamann an diesem Abend des 18. Dezember 2005 offenbar verlassen.

Gemeinsam mit seinen Liverpooler Teamkollegen Pepe Reina, Jamie Carragher, Steven Gerrard, Xabi Alonso und Peter Crouch war er am Rande Yokohamas in einer Karaoke-Bar aufgeschlagen - und am Ende auf einer Polizeiwache gelandet.

Anzeige

Liverpool verliert Finale der Klub-WM 2005

So zumindest erzählt Ex-Stürmer Crouch die Geschichte jener kuriosen Nacht rund um das Finale der Klub-WM 2005.

Zum dritten Mal hatten die Reds die Chance, den Weltpokal zu gewinnen, doch im Finale gegen den FC Santos ging alles schief, was nur schiefgehen konnte. Pfosten, Latte, zwei Treffer aberkannt. Am Ende gewannen die Brasilianer mit 1:0.

Im Anschluss an die bittere Pleite stürzte sich der Liverpool-Tross mit einer Menge Frust im Gepäck ins Nachtleben.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Hamann klettert aufs Taxi-Dach

"Wir haben irgendwann mit der Menge Liverpool-Songs gesungen. Es gab keine Kameras oder Smartphones und daher auch keine Probleme. Alle hatten einfach nur eine gute Zeit", berichtet Crouch in der Daily Mail: "Aber als die Bar dann zumachte, ging der Spaß erst richtig los."

Die Kneipe befand sich "mitten im Nirgendwo" und lediglich ein Taxi war für die Fußballer verfügbar. Während Crouch schnell schaltete, konnte Hamann die von Trapattoni gepriesenen Fähigkeiten nicht unter Beweis stellen - und ging leer aus.

"Da Didi keinen Platz mehr hatte, versuchte er, auf das Dach des Taxis zu klettern. Das war der Moment, als die Polizei gerufen wurde", erzählt Crouch.

Nacht auf der Polizeiwache

"Es endete damit, dass er und Carra (Jamie Carragher, Anm. d. Red.) von der Polizei durch die Straßen gejagt wurden. Und da Didi nicht der Schnellste war, musste er die Nacht bei ihnen verbringen."

Am nächsten Morgen kehrte Hamann ins Hotel zurück. Er trug noch immer seinen Trainingsanzug. "Er setzte sich einfach zu uns zum Frühstück und sagte kein Wort", führt Crouch weiter aus.

Ob der möglichen Konsequenzen für Hamann und Co. schweigt sich der ehemalige englische Nationalspieler aus.

Meistgelesene Artikel

Gewinnt Klopp den Weltpokal?

Bis heute aber spricht er von einer "unvergesslichen Reise", der lediglich der Makel des Scheiterns im Finale anhaftet.

Ob es Crouchs Nachfolger unter Jürgen Klopp in den nächsten Tagen bei der diesjährigen Klub-WM in Katar besser machen? (FIFA Klub-WM, CF Monterrey - FC Liverpool am Mi. ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Immerhin: Das Finale am 21. Dezember findet in Doha statt. Dort sind die sogenannten Karwa-Taxis überall günstig verfügbar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image