vergrößernverkleinern
Michel Platini wird bei der Spielergewerkschaft Fifpro persönlicher Berater des Präsidenten Philippe Piat
Michel Platini wird bei der Spielergewerkschaft Fifpro persönlicher Berater des Präsidenten Philippe Piat © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michel Platini ist zurück. Der frühere Uefa-Präsident wird nach seiner Sperre Berater einer Spielergewerkschaft. Dabei trifft er auf einen alten Bekannten.

Der frühere französische Europameister Michel Platini kehrt in den Fußball zurück.

Platini kehrt in den Fussball zurück 

Der zuletzt für vier Jahre gesperrte ehemalige Weltklassespieler wird bei der Spielergewerkschaft Fifpro persönlicher Berater des Präsidenten Philippe Piat.

"Durch seine Aura, seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten, sein Wissen und die Funktionen, die er ausgeübt hat, ist er jemand, der auf höchstem Level wahrgenommen wird", sagte Piat in der französischen Zeitung L'Equipe über Platini.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Der heute 64-Jährige war von 2007 bis 2015 UEFA-Boss und sollte beim Weltverband FIFA auf den Ex-Präsidenten Joseph S. Blatter folgen.

Eine dubiose Zahlung in Höhe von umgerechnet 1,8 Millionen Euro von Blatter an Platini brachte dem 64-Jährigen eine Sperre von vier Jahren durch die FIFA-Ethikkommission ein. Bei der Fifpro könnte Platini die Nachfolge Piats antreten, der noch für zwei Jahre gewählt ist.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image