vergrößernverkleinern
In Deutschland wurden die ersten Amateurfußballspiele aufgrund des Coronavirus abgesagt (Symbolbild)
Der Amateurfußball ruht für unbestimmte Zeit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In Abstimmung mit den Landesverbänden legt der DFB den Amateurfußball ab Regionalliga abwärts auf Eis. Bevor es wieder los geht, wird es eine Frist geben.

Der Spielbetrieb im deutschen Fußball ab der Regionalliga abwärts bleibt aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis auf Weiteres ausgesetzt.

Diese Entscheidung wurde bei einer gemeinsamen Videokonferenz der Präsidenten und Geschäftsführer aller Regional- und Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund (DFB) getroffen. Die Fortsetzung des Spielbetriebes soll grundsätzlich mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden. Bezüglich möglicher Trainingsmaßnahmen gelten die staatlichen bzw. behördlichen Verfügungen.

Meistgelesene Artikel

Für die Bundesliga und 2. Liga hatte die Mitgliederversammlung der zuständigen Deutschen Fußball Liga (DFL) zuletzt eine weitere Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 30. April beschlossen. Auch die vom DFB durchgeführte 3. Liga pausiert bis mindestens Ende April.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image