Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der TSV 1860 München gewinnt zum ersten Mal in seiner langen Vereinsgeschichte den bayerischen Pokal. Im Elfmeterschießen wird Torhüter Marco Hiller zum Helden.

Drittligist 1860 München hat erstmals den bayerischen Pokal gewonnen.

Die Löwen setzten sich im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße mit 4:1 im Elfmeterschießen gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers durch. 

DFB-Pokal, 1. Runde: 1. FC Düren - FC Bayern am 15. Oktober live im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de

Anzeige

Nach 90 Minuten und Treffern von Arne Feick für die Kickers (58.) und Fabian Gellinger für die Sechz'ger (90.) hatte es 1:1 gestanden. Anschließend parierte Löwen-Schlussmann Marco Hiller zwei Elfmeter. 

Meistgelesene Artikel

Beide Mannschaften waren durch den Aufstieg der Würzburger in die 2. Bundesliga bereits vor dem Finale für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert. Der TSV 1860 trifft am kommenden Samstag (12.9.) auf Bundesligist Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr). Die Kickers spielen am darauf folgenden Montag (14.9., 18.30 Uhr/beide Sky) gegen Liga-Konkurrent Hannover 96.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image