vergrößernverkleinern
Gianni Infantino trat 2016 die Nachfolge von Sepp Blatter an
Gianni Infantino trat 2016 die Nachfolge von Sepp Blatter an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - FIFA-Präsident Gianni Infantino befindet sich nach einer Erkrankung an Corona auf dem Weg der Besserung. Der 50-Jährige hat nur noch leichte Symptome.

Knapp eine Woche nach seinem positiven Corona-Test geht es FIFA-Präsident Gianni Infantino nach eigener Aussage "besser".

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Allerdings habe er "immer noch leichte Symptome", teilte der Chef des Fußball-Weltverbandes in einer Stellungnahme mit.

Anzeige

Infantino weiter in Quarantäne

Der 50-Jährige befindet sich weiter in Quarantäne, freue sich aber über die zahlreiche Unterstützung, "die unglaublich guttut".

Infantino war Dienstag vergangener Woche positiv auf COVID-19 getestet worden und hatte sich nach FIFA-Angaben umgehend für "mindestens zehn Tage" in Isolation begeben.

Auch interessant

Der Schweizer war zuletzt im Rahmen des Compliance Summit der FIFA vom 12. bis 16. Oktober öffentlich aufgetreten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image