vergrößernverkleinern
Uwe Seeler war lange Jahr der überragende Stürmer des Hamburger SV
Uwe Seeler war lange Jahr der überragende Stürmer des Hamburger SV © AFP/SID/SASCHA SCHUERMANN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Uwe Seeler ist enttäuscht, dass ihm noch kein Angebot zur Corona-Impfung gemacht wurde. Der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft geht mit der Politik ins Gericht.

Fußballidol Uwe Seeler (84) ist enttäuscht, dass ihm noch kein Angebot zur Corona-Schutzimpfung gemacht wurde.

"Wir haben noch nichts gehört oder gesehen", sagte Seeler der Hamburger Morgenpost: "Das ist doch eine Katastrophe. Man weiß ja auch gar nicht mehr, was man den Politikern noch glauben soll, man hört jeden Tag andere, neue Geschichten. Da haben offenbar einige versagt."

Im Lockdown spielt sich auch bei Seeler und seiner Ehefrau Ilka fast alles in den eigenen vier Wänden ab: "Wir tun viel für die Entspannung, gucken Fernsehen."

Anzeige

Mit dem Rausgehen, auch in den eigenen Garten, sei es momentan wegen der Glätte schwierig, fügte die HSV-Ikone an. Die Seelers leben in Norderstedt vor den Toren der Hansestadt.

Meistgelesene Artikel

Seeler, Vize-Weltmeister von 1966, hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image