vergrößernverkleinern
Lothar Matthäus bringt sich als Löw-Nachfolger ins Spiel
Lothar Matthäus bringt sich als Löw-Nachfolger ins Spiel © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat erneut seine Bereitschaft signalisiert, das Erbe von Bundestrainer Joachim Löw anzutreten.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat erneut seine Bereitschaft signalisiert, das Erbe von Bundestrainer Joachim Löw anzutreten. "Das ist eine Verpflichtung von mir gegenüber dem Fußball", sagte der Weltmeister von 1990 bei Sky. Wenn man beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) denken würde, er sei der Richtige, und die Fans ihn wollen, müsse man darüber nachdenken und sprechen, so Matthäus.

Der 59-Jährige betonte aber, dass sein Lebensplan anders aussehe. Er sei aber da, um zu helfen, wenn er gebraucht werde: "Aber dann musst du überzeugt werden, dann müssen die Leute, die entscheiden, auch überzeugt sein. Dann höre ich mir das an."

Löw hatte am Dienstag verkündet, dass er sich nach der EM im Sommer zurückzieht. Über einen Nachfolger wird heftig spekuliert. Jürgen Klopp und Julian Nagelsmann haben kein Interesse. Hansi Flick hat auf seinen bis 2023 laufenden Vertrag bei Bayern München verwiesen. Derzeit werden U21-Coach Stefan Kuntz und Ralf Rangnick die besten Chancen auf die Löw-Nachfolge eingeräumt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image